About NLP

Was ist dieses NLP überhaupt?

NLP mit meinen Worten erklärt

NLP. Das sind schon einmal große Buchstaben. Und die haben auch eine große Bedeutung. Neuro Linguistisches Programmieren. Dafür stehen diese drei Buchstaben.

Ich glaube das ist so ähnlich wie mit dieser Krankheit ADHS mit der Kinder betitelt werden. Zu meiner Schulzeit waren es einfach nur die Klassenkasper, heute reicht das nicht aus. Da darf ein Name her. Und vor allem dann, wenn nicht genau bekannt ist, was das überhaupt ist. Dann gibt es eine neue Wortschöpfung, und alle Menschen glauben zu wissen was es ist.

Modell von Welt

Mit dem NLP ist es ähnlich. Tatsächlich ist es ganz einfach ein Modell von Welt. So wie Dein bisheriges Bild von Welt ja auch nur ein Modell ist. Der Unterschied ist, im Modell vom NLP habe ich eine Ahnung, was da gerade mit mir passiert. In welchen Sinneskanälen bin ich da gerade unterwegs und wie bilde ich das Ganze in meinem Gehirn ab. Habe ich eine Phase, in der ich mich nicht so gut fühle, wie ich es gerne haben will, dann bin ich für mich in der Lage, herauszufinden, wie ich dieses ungute Gefühl gerade abbilde. Und noch wichtiger, wie mache ich es, dass ich gerade jetzt so doof Gefühle habe.

VAKOG

Unsere Umgebung bilden wir mit unseren Sinnesorganen ab, unsere 5 Sinne. Wir schauen im visuellen Kanal. Wir fühlen im kinästhetischen Kanal. Wir hören im akustischen Kanal. Wir riechen im olfaktorischen Kanal und wir schmecken im gustatorischen Kanal. Damit bilden wir alles ab, was wir wahrnehmen. Und jeder nimmt seine Umgebung anders wahr. Daher kommt die Erkenntnis: die Landkarte ist nicht das Gebiet. Das Gebiet ist das, was da ist und die Landkarte, deine Landkarte also, wird von dir gemalt. Das, was du wahr nimmst, malst du in deine Landkarte. Falls du irgendwann einmal in der Lage bist, deine Landkarte neu zu malen, erschaffst du dadurch ein neues Abbild deiner Umgebung. Die Idee dabei ist, alles etwas schöner und besser zu malen.

Manipulation

Falls du schon einmal nach NLP gesucht hast im Internet, bist du bestimmt auf diesen Manipulationsvorwurf gestoßen. Der “Vorwurf” stimmt. Es liegt ganz einfach daran, Sprache manipuliert immer. Wenn Eltern zu den Kindern sagen: “Spiel nicht mit dem Schmuddelkind” dann manipulieren sie ihre Kinder über die Sprache. Sagen diese Eltern: “Ich kenne diese Kinder und deren Eltern nicht und möchte erst einmal mit den Kindern sprechen.” manipulieren sie immer noch. Doch im 2. Beispiel drücken sie schon mal den Kindern gegenüber aus, dass sie sich erst selber ein Bild über diese Kinder machen wollen. Kannst du den Unterschied fühlen?

Sprache

In einer NLP-Ausbildung wird großer Wert auf Sprache gelehrt. Ein wichtiger Teil ist das Metamodell der Sprache. Ein Teil davon sind Metamodellfragen. Fragen, mit denen ich herausfinde, wie die Landkarte meines Gegenübers aussieht. Je besser ich dessen Landkarte “kenne”, desto einfacher wird die Kommunikation mit ihm. Da unser ganzes Leben Kommunikation ist, bringt es ganz einfach Vorteile im Umgang miteinander. Das Ergebnis ist sehr oft, dass Menschen meine Ideen schneller und einfacher verstehen und gut finden, als die Ideen von z.Beispiel Politikern.

Grundannahmen

Jeder handelt aus seiner besten Option heraus. Ein sehr wichtiger Grundsatz im NLP. Der hat mir persönlich sehr viel mehr Möglichkeiten als früher gegeben mit unschönen Mitmenschen umzugehen. Denn nun bin ich in der Lage, dessen Verhalten einfach so stehen zu lassen ohne es sofort auf mich zu beziehen. Ich bleibe dabei vollkommen gelassen, denn die unschönen Gefühle, die zu dem Verhalten meines Gegenüber führen, lasse ich ganz einfach bei ihm, ich nehme sein “Geschenk” nicht an.

Bild von Welt

Denn in diesem Modell von Welt achte ich darauf, was Dinge mit mir machen. Wenn ich mich schlecht fühle, ist das Gefühl immer in mir, niemals bei anderen Menschen. Andere Menschen machen mir keine Gefühle, die mache ich mir selber. Das Verhalten von anderen Menschen führt dazu, dass ich mir früher schlechte Gefühle gemacht habe. So kommt eines zum anderen. Die Erkenntnis, ich mache mir mein Bild von Welt selber, hat mein Leben sehr viel schöner werden lassen. Natürlich kenne ich die meisten Werkzeuge des NLP und nutze sie um mein Leben noch einfacher zu gestalten.

Werten

Jemand sagt einen Satz zu mir, wie: du hast da ja interessante Ansichten. Dann nehme ich diesen Satz und bewerte ihn. Wie ich ihn bewerte, entscheide ich. Und je nachdem, wie ich ihn bewerte, mache ich Gefühle in mir. Die Bewertung macht das Gefühl, auf keinen Fall der Satz. Wir bewerten immer. Doch nachdem ich das erkannt habe, bin ich schon ab und an in der Lage, das Bewerten weg zu lassen. Oder ich komme schnell auf die Idee, oh, das war jetzt deine Bewertung. Kannst du es auch anders, am besten positiv bewerten? Allein diesen Gedanken zu denken, macht die Situation anders. Ändere ich mein Denken, ändert sich mein Leben. Diese Stelle ist mir sehr wichtig.

Entscheider

Das war für mich überhaupt der Ansatz, dieses NLP anzuschauen. Früher hatte ich den ganzen Tag und die halbe Nacht unschöne Gedanken. Und immer war da dieser Gedanke: wenn es irgendetwas gegeben hat, das dich dazu bringt, diese doofen Gedanken zu denken, dann gibt es auch etwas, das dich dazu bringt, schöne Gedanken zu denken.

Dann sitze ich in diesem NLP-Seminar und der Typ da vorne erzählt was von, es ist immer deine Entscheidung, wie du dich fühlst. Du hast die Verantwortung für dein Leben, nutze sie. Fährst du den Bus oder lässt du ander deinen Bus lenken. Das war schon starker Tobak.

Anders Denken

Doch dann haben die beiden Trainer mir erklärt, wie ich es mache, meine Gedanken anders zu denken. Wie es funktioniert, Dinge, die mir früher Sorgen bereiteten, umzuwandeln, indem ich mein Gefühl zu der Situation verändere. Das funktioniert. Das funktioniert sogar schnell und einfach. Doch dazu darf ich mein Modell von Welt verändern. Dazu brauche ich Informationen, die ich vorher einfach nicht hatte.

Movement

Gefühle bewegen sich. Schlechte Gefühle in die eine Richtung, gute Gefühle in die andere Richtung. Das hat mir nie jemand gesagt. Gefühlt habe ich das auch nur unbewusst. Schlechtes Gefühl wie dicker Stein auf Bauch, gutes Gefühl wie schweben. Heute stoppe ich einfach die Drehrichtung eines unguten Gefühls und lasse es in die andere, die gute Richtung drehen. Dann lasse ich es schneller drehen und schon geht es mir besser. Das ist eine einfache kinästhetische Übung. Jetzt kenne ich sie und wende sie an.

Übungen

So wie diese Übung gibt es noch viele andere Übungen, die mein Gehirn dazu bewegen, neu und anders zu denken. Grundsätzlich ist unser Gehirn ausgelegt, Energie zu sparen. Das macht es, wo es kann. Habe ich Situationen abgespeichert, die mir ungute Gefühle machen und es kommen ähnliche Situationen, dann wird da nicht lange neu gedacht, es werden einfach die unguten Gefühle ausgeliefert. Wegen des Energie sparen. Will ich also anders denken, darf ich mein Gehirn umprogrammieren. Neuro Linguistisches Programmieren, kurz NLP.

I'm a Neuro Linguistic Programmer

Ja, ich bin ein Neuro Linguistischer Programmierer! ich habe mein Denken komplett umprogrammiert und programmiere lustvoll weiter an mir. Überall dort, wo ich noch ein Feedback bekomme, dass ich schöner haben will, setze ich an. Dazu helfe ich anderen Menschen dabei, ihr denken zu verändern.

Trainer

Als Trainer bringe ich anderen Menschen sogar bei, wie sie selber Neuro Linguistischer Programmierer werden. Mind Blowing Exercises!

Kleine Geschichten, die das Leben leichter werden lassen.

Jede Woche schreibe ich kurze Geschichten zu Themen, dir mir "über den Weg" laufen. Kurz und knackig. Inspirirend. Handlungsanweisungen. Enjoy. 


Trag dich ein. 

Powered by Chimpify