Henning Effe

HENNING EFFE

Es ist ein großer Fehler zu denken, dass ein Mensch immer gleich ist. Ein Mensch ist nie lange derselbe. Er verändert sich ständig. Nicht einmal für eine halbe Stunde bleibt er derselbe.

—  G. I. Gurdjieff

DAS EINZIG BESTÄNDIGE IST DER WANDEL

diese Worte sind bereits über 2500 Jahre alt. Und sie sind so wahr wie noch nie. Wenn ich das Leben so betrachte, stelle ich fest, dass ist ein ständiger Fluss. Ständig, wirklich ständig, geschieht etwas anderes. Eben noch saß ich im Auto und fuhr durch die Gegend, sitze ich jetzt in diesem Moment an meinen Schreibtisch und schreibe an diesem Artikel. Es hat sich etwas verändert.

Es gibt Menschen, habe ich mir sagen lassen, die lesen noch jeden Tag die Tageszeitung. Und diese Tageszeitung druckt an jedem einzelnen Tag, an dem sie erscheint, ein anderes Datum in die Titelzeile. Wir wissen es also Alle sehr genau, wir leben in einer Welt der Veränderung. Unser Leben ist eine einzige Veränderung. Und doch möchten so viele Menschen, dass sich nichts verändert.

Es ist nicht so, dass sie nicht verstanden haben, dass das Leben eine ständige Veränderung ist. Es ist vielmehr die Angst vor dem Unbekannten. Diese Angst drückt sich in vielfältiger Weise aus. Eine Weise ist es, ständig über irgendwelche Begebenheiten in meinem Leben, die in der Vergangenheit liegen, nach zu grübeln und zu bedauern was dort damals passiert ist. Oder sich darüber zu beklagen was heute alles schlecht läuft. Angefangen bei der Politik, aufgehört bei der Verkehrsinfrastruktur.

Wenn ich jetzt einmal kurz überlege, wie viele Menschen ich kenne, die sich über positive Dinge in ihrem Leben unterhalten, dann sind das echt sehr sehr wenige. Die meisten Menschen unterhalten sich ständig über Dinge, die nicht funktionieren, über Fehler, die passiert sind, über all diese negativen Dinge. Die in Wirklichkeit dafür sorgen, dass wir das Gefühl haben, unser Leben ist einfach nur kacke. Die Wahrheit ist natürlich, das stimmt so zu 100 %. Wenn ich die ganze Zeit nur über negative Dinge rede, mich nur darüber beklage was alles nicht funktioniert, wie soll es denn anders sein?

Machen wir einmal einen Zeitsprung. Für den einen wird dieser Zeitsprung etwas größer sein, für den anderen nicht ganz so groß. Denkt einfach mal zurück als Du kleines Kind warst. Der eine oder andere ist vielleicht einmal mit seinen Eltern in den Zoo gefahren. Dieser Besuch ist schon frühzeitig angekündigt worden. Vielleicht zehn Tage vorher, vielleicht 14 Tage vorher, wer weiß. Doch die Wahrheit ist, Du hast 14 Tage vor Aufregung kaum schlafen können. Das Du die ganze Zeit in höchster Aufregung warst, was an diesen Tagen wohl alles passieren mag. Was für neue Wege Du entdeckst. Was es alles zu erleben gibt. Du hast Deine Eltern genervt mit Deinen vielen Fragen. Kaum war eine Frage ausgesprochen, konntest Du kaum die Antwort abwarten, bevor die nächste Frage aus Dir heraus gesprudelt ist. Wann ist es endlich soweit? Fahren wir jetzt los? Was gibt es da alles zu sehen? Gibt es da Löwen? Gehen wir auch zu den Elefanten? Tausende von Fragen hast Du jeden einzelnen Tag gestellt, voller Vorfreude auf etwas Neues in Deinem Leben.

Sprung zurück ins jetzt. An welcher Stelle haben wir diesen Drang etwas Neues zu entdecken verloren? Was hat dazu geführt, dass Veränderungen so etwas negatives für uns bedeutet? Die Frage aller Fragen: kann ich das ändern? Die Antwort darauf ist ein ganz klares Ja Du kannst.

LIEGEN BLEIBEN GIBT ES NICHT!

Der Henning, der dieses heute schreibt, hat viele Erfahrungen sammeln dürfen in seinem Leben, bevor er seine Zufriedenheit finden durfte. Als erfolgreicher Unternehmer hat er sehr viele Jahre harte Kämpfe gefochten. Ist auf die Klappe gefallen, hat sich wieder aufgerappelt. War voller Frust und Angst. Ein Burnout war nicht genug, zwei sind viel lehrreicher! Bis ich finden durfte, was mir wieder die Hoheit über meine Gedanken gibt. Denn das war mir immer glasklar: wenn es etwas gibt, dass meine Gedanken so negativ, so voller Ängste macht, dann gibt es auch etwas, was dieses umkehrt. In positive Gedanken. Gedanken voller Freude und Zufriedenheit. Gedanken, die ich gerne denke.

Und tatsächlich habe ich es finden dürfen. Nachdem mir zum zweiten Mal der Boden unter den Füßen weggezogen worden ist, jedenfalls hatte ich damals das so empfunden, habe ich mich auf die Finde gemacht. Habe viele Dinge über mich gelernt. Manche Dinge taten echt weh. Waren unangenehm. Machten so gar keinen Spaß. Doch ich bin diesen Weg in vollen Bewusstsein gegangen, endlich in die richtige Richtung zu gehen.

Wenn Du magst, nehme ich Dich sehr gerne mit auf meinem Weg.

DAMIT BEGINNT ES!

1.
GEDANKENHYGIENE!
2.
GEFÜHLE ZULASSEN!
3.
GLAUBENSSÄTZE ERKENNEN!
4.
WAS IST DAS ZIEL

UND NUN?

Genau an dieser Stelle kommt ein Coach ins Spiel. So jemand wie ich. All Deine Ressourcen sind in dir. Dieser eine Satz sagt im Grunde genommen alles über das, was ich tue. Sagt alles aus, wie ich als Coach arbeite. Denn es geht ausschließlich dabei um Dich, um Deine Ressourcen. All Deine Ressourcen sind in Dir, bedeutet, dass all das, was Du brauchst um andere, neue Entscheidungen zu treffen, um in Dir sicher zu sein das Du genau das Richtige tust, dass all diese Ressourcen, all diese Möglichkeiten bereits in Dir vorhanden sind. Und ich zeige dir genau die Stellen wo diese Ressourcen in dir verborgen sind. Deine Aufgabe ist es, Dich zu erinnern. So wie in diesem Beispiel zu Anfang dieses Artikels. Dann all das was wirklich wichtig ist, all das was Du wirklich brauchst, um Entscheidungen zu treffen, all diese Dinge sind bereits in dir vorhanden. Und ich decke nun diese verborgenen Ressourcen, die in dir verborgen sind bislang, wieder auf.

Das ist ungefähr so, als wenn Du früher sehr gerne Fahrrad gefahren ist. Dann bist Du einmal mit diesem Fahrrad auf die Klappe gefallen. Hatte sehr weh getan, wirklich weh. Danach hast Du Dich geweigert, wieder auf das Fahrrad zu steigen. Hast es in die Ecke gelegt, bist danach nie wieder auf das Fahrrad gestiegen. Denn jedes Mal, wenn Du dieses Fahrrad gesehen hast, hast Du diesen Schmerz wieder gefühlt, bist genau diesen kleinen Unfall in jeder Einzelheit Durchgegangen. Hast Dich dann jedes Mal wieder entschieden, das Fahrrad stehen zu lassen. Es ist jetzt also so, dass Du sehr wohl Fahrrad fahren kannst. Doch aus irgendwelchen Gründen, die vielleicht sogar nachvollziehbar sind, entscheidest Du Dich jedes Mal wieder dagegen, auf dieses Fahrrad zu steigen. Heute bist Du nun an diesem einen Punkt angelangt, wo Du Dich dafür entscheiden willst, wieder Fahrrad fahren. Wenn denn nur nicht dieser dumme Unfall gewesen wäre. Wie toll ist es, wenn da jemand ist, der Dir so viel gute Laune macht auf Fahrrad fahren, dass die Option auf die Klappe zu fallen in weite Ferne rückt.

Dieses Beispiel mit dem Fahrradfahren natürlich nur ein Synonym für andere Dinge in Deinem Leben. Das kann Unzufriedenheit im Beruf sein, es kann sein, dass Du Dich weigerst Entscheidungen zu treffen, es kann sein, dass Du Dich ständig nur daran erinnerst wie irgendwo etwas schief gelaufen ist. Und all diese Erinnerungen sorgen dafür, dass Du auf der Stelle stehst. Dein Leben rauscht quasi nur an dir vorbei und Du stehst da und bist völlig ratlos was Du machen sollst.

Und dann kommt Henning. Fragt Dich aus. Stellt tausende Fragen. Provokant. Einfühlsam. Spitzfindig, Worte verdrehend. Macht dich zornig, findet genau die Stellen in Deinem Leben, wo Du angefangen hast, Deine Leichtigkeit vergessen. Genau die Stellen, an denen Du begonnen hast nach den Regeln von anderen Menschen zu leben. Lässt Dich davon träumen, wie es war, wirklich frei in Deinen Gedanken zu sein. Zeigt dir Deine Grenzen auf und gibt Dir Möglichkeiten, Optionen, Deine Grenzen zu verschieben. Denn das eine darf Dir klar sein, es sind immer Deine Grenzen die Dich aufhalten, es ist immer Dein Glauben, wie Leben funktioniert, der Dich hindert ein richtig zufriedenes Leben zu führen.

Und nun hast Du die Chance etwas anders zu machen. Deine Glaubenssätze überprüfen. Diejenigen, die Dich behindern über Bord zu werfen und andere Glaubenssätze anzunehmen. Die Dich voran bringen. Die wieder Zufriedenheit in Dein Leben bringen. Wie Deine Zufriedenheit aussieht? Die Frage darfst Du Dir selber beantworten. Das ist ganz alleine Dein Job.

Natürlich bin ich an Deiner Seite und beantworte Fragen, rede mit Dir über all die Dinge, die Dich bewegen. Bin ein bisschen Pfadfinder, ein wenig Richtungsweiser. Klar, weise Sprüche gibt es auch dann und wann. Es darf lustig sein, Ernst war lange genug Dein Begleiter.

Um ein Ziel erreichen zu können, beginnst Du immer, egal ob es ein kleines oder ein großes Ziel ist, immer mit dem ersten Schritt. Heute schaust Du Dich vielleicht erst noch einmal um. Doch bestimmt bist Du Morgen schon bereit für den einen ersten Schritt.

Ich freue mich auf Dich.

DER KOPF IST RUND, DAMIT DAS DENKEN SEINE RICHTUNG ÄNDERN KANN!

FINDE DEINEN WEG!

vogel-bunt-400

DIE QUALITÄT DEINER FRAGEN BESTIMMT DIE QUALITÄT DEINES LEBENS!

WENN DU NICHT FRAGST, IST DIE ANTWORT IMMER NEIN. TRAU DICH.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@henning-effe.de widerrufen.Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.